Das SIXPAD ist das persönliche Assistenzsystem des Mitarbeiters vor Ort. Der Mitarbeiter erhält tägliche digitale Aufträge, bekommt Hinweise zur Durchführung und die Möglichkeit zur Dokumentation seiner Arbeit. Die Notizen werden als Bericht druckfertig aufbereitet, Ergebnisdaten werden an Drittsysteme übergeben. Ein SIXPAD-Dokument enthält interaktive Arbeitsblätter in einer Ordnerstruktur aus Kategorien und Gruppen. Ein Arbeitsblatt enthält strukturierte Notizen mit Texten, Zahlen, Datumswerten, Kontrollkästchen, Auswahlbuttons, Dropdowns, Fotodialogen und Tabellen. Die Pro-Funktionen machen SIXPAD zum intelligenten und interaktiven Partner für die Arbeit vor Ort. Mathematisch/logische Funktionen, Kalkulationen, Prüfung von Korrelationen zwischen Eingabewerten, Plausibilitätskontrollen, Bewertungen und Empfehlungen, Dynamische Auswertung von Benutzereingaben, Ein- und Ausblenden von Kategorien, Gruppen und Funktionselementen und die dynamische Anzeige von Kommentaren und Hilfetexten sorgen für ständige Übersicht und minimale Komplexität.


Im täglichen Arbeitsablauf orientiert sich der Mitarbeiter an seinem Tagesplan. Hier sind alle Vor- und Begleitinformationen sowie die anstehenden Erledigungen übersichtlich dargestellt. Kurztexte sorgen für Informationsaustausch im Team. Durch Klick auf eine Erledigung wird der für die Aufgabe spezifische Dialog geöffnet. Der Mitarbeiter kann sich frei im SIXPAD-Arbeitsbereich bewegen. Kategorien und Gruppen sorgen für gezielten Zugriff. Auf Wunsch hilft eine Schritt-für-Schritt-Führung in den einzelnen Arbeitsschritten. Die Arbeiten vor Ort werden auftragsgemäß erledigt und mit wenigen Klicks, Fotos und Kommentaren dokumentiert. Die Vollständigkeit wird automatisch geprüft, die Unterschrift von Mitarbeiter und Kunde sorgt für Verbindlichkeit. Nach Abschluss der Arbeit wird das Ergebnis auf den Server "hochgeladen" und steht für Reviews und Berichte zur Verfügung.

Ihre typischen Serviceprozesse sind so individuell wie Ihr Unternehmen, seine Arbeitsfelder und seine Produkte. Und Sie und Ihr Team wissen aufgrund ihrer Erfahrung am besten, welche Dienstleistungsaufgaben wann von wem wo in welcher Reihenfolge zu erledigen sind und was dabei zu tun ist.

Geben Sie Ihren Fachleuten die Gelegenheit, den Wert ihrer Arbeit zu manifestieren, ihr Wissen in eine einfache, übersichtliche digitale Form zu bringen und dabei die Abläufe falls erforderlich ganz einfach und laufend zu optimieren. Das dient nicht etwa dazu, auf diese personenbezogenen Tätigkeiten oder gar die Mitarbeiter künftig zu verzichten, sondern dazu die Arbeit zu erleichtern, die Ergebnisse zu verbessern, effizienter und wirtschaftlicher zu Arbeiten und damit letztlich auch die Wettbewerbsposition des Unternehmens und damit die Arbeitsplätze zu sichern. Dabei bleiben Ihr Service-Know-How und Ihre Daten im Unternehmen. Wissensmultiplikation und Weitergabe im Team wird erleichtert, der Wissensverlust durch Fluktuation wird erheblich reduziert.
 


Öffnen Sie mit dem SIXDESIGNER einen vorhandenen Service aus dem Service-Katalog und passen Sie ihn an eine neue Dienstleistung an oder erstellen Sie einen komplett neuen Service. Definieren Sie mit wenigen Klicks seine grundlegende Struktur, aufgebaut aus Kategorien, Gruppen und Arbeitsblättern. Fügen Sie Funktionselemente und inhaltliche Vorgaben hinzu. Verwenden Sie Funktionen wie "Klicken und Ziehen" um die Funktionselemente wie gewünscht anzuordnen. Speichern Sie den Service unter einem neuen Namen und stellen Sie das Ergebnis im Servicekatalog zur Verfügung. Erweitern Sie mit dem PRODESIGNER einen Service zum intelligenten und interaktiven Dialog. Fügen Sie mathematisch/logische Formeln und Scoring-Modelle hinzu. Gestalten Sie Plausibilitätsprüfungen und dynamisches Menüverhalten, bei dem relevante Teile des Dialogs eingeblendet, aktuell nicht wichtige dagegen verborgen werden. Generieren Sie Empfehlungen und Bewertungen aus den bereitgestellten Daten.

Verteilt organisierte Dienstleistung - geleistet vor Ort beim Kunden, unterwegs oder auch auf dem Firmencampus - braucht eine stringente, effiziente und transparente Arbeitsorganisation. Das SIXCENTER ist die zentrale Workflow-Steuerung für Arbeitsvorbereitung, Disposition, Auftragsverfolgung, Nachbereitung, Archivierung und Recherche. Die Auftragsübersicht im SIXCENTER enthält sämtliche aktiven, in Vorbereitung oder in Arbeit befindlichen Aufträge. Service Points kennzeichnen dabei den Ort der Leistungserbringung, wobei bestimmte Services in ihrer jeweiligen Form nur an bestimmten Orten zur Verfügung stehen. Das Archiv ist der Langfristspeicher für erbrachte Dienstleistungen, in dem Rohdaten der Dokumentation und generierte Berichte abgelegt und recherchiert werden.


Im täglichen Arbeitsablauf entsteht ein Serviceauftrag entweder im SIXCENTER durch den Disponenten, im SIXPAD durch einen Service-Mitarbeiter oder automatisch durch Übernahme von Auftragsdaten aus einen führenden System. Für den Serviceauftrag wird festgelegt, wer ihn wann und wo mit welchen Hilfsmitteln und Informationen nach welcher Vorgabe erledigen soll. Der Auftrag wird zugeteilt, bereitgestellt, per SIXPAD abgerufen, vom SIXPAD erledigt zurückgespielt und überprüft. Der automatisch generierte Bericht wird dem Kunden oder Drittsystemen zur Verfügung gestellt, sämtliche Daten stehen darüberhinaus im Archiv und über Schnittstellen digital zur Auswertung und Weitergabe bereit.

CRM & ERP, SAP & Co., Enterprise Asset Management

Auch die führenden Systeme eines Unternehmens enthalten meist Workflow-Funktionen, mit denen sich Services mehr oder weniger gut organisieren lassen. Doch vom Fachbereich zu gestaltende, strukturierte Services wechselnden Inhalts und einheitliche Abwicklung lassen sich oft nur schwer und teuer mit den führenden Systemen abbilden. Komfortables Service-Design durch den Fachbereich, verteile Service-Organisation, mobile und offline-fähige Service-Durchführung, einfache und präzise Dokumentation sowie automatisches Reporting können vielmehr durch SIX besser und auch schneller realisiert werden.

Mit cobago SIX werden Service-Aufträge aus führenden Systemen in das SIX Ecosystem übernommen und dort durchgeführt und dokumentiert. Die Ergebnisse werden zum Beispiel als PDF Datei oder Link bereitgestellt oder über eine Schnittstelle detailliert, digital und in Echtzeit in das führende System zurückgespielt.


Internet of Things

Mit wachsendem Ausbau von IoT-Netzen auf Basis moderner Netztechnologien wie LTE und NB-IOT ist heute eine landesweite, auch länderübergreifende Vernetzung von Sensoren und Aktoren mit spezifischen Anwendungssystemen für Service-Organisation, Alarm-Verarbeitung oder Warenbestellung möglich.

Moderne IoT Netze können ohne umfassenden WLAN Ausbau Gebäude tiefer durchdringen als je zuvor und sind in vielen Ballungsgebieten sowie in der Fläche in und außerhalb von Gebäuden verfügbar. IoT-Signalgeber und Anwendungen werden so über kleine und große Entfernungen miteinander verbunden. Alle Devices werden über ein einheitliches System eingerichtet und verwaltet, während passend bereitgestellte Anwendungen die Signale aus dem IoT auswerten und Aktoren aus der Anwendung steuern.

Aus der Sicht von cobago SIX ist das Internet of Things somit eine lokale oder auch landesweit verbreitete Infrastruktur zur digitalen Auftragserteilung für Services und Inspektionen, die im einfachsten Fall durch Knopfdruck (z.B. den IoT Service Button), im komplexeren Fall durch Temperaturen, Druckveränderungen, Vibrationen, Helligkeit, Orts- oder Lageveränderungen veranlasst werden.


Auch moderne Systeme zur Bilderkennung, Spracherkennung und Mustererkennung sind mögliche Quellen für SIX-Service- und Inspektionsaufträge. Während die kognitiven Fähigkeiten der KI-Systeme Fakten untersuchen und bewerten, daraus Schlüsse ziehen und zu Ergebnissen kommen, bedarf es im nächsten Schritt in aller Regel einer manuellen oder automatisierten Reaktion von Menschen, Maschinen oder technischen Systemen.

Hier bietet cobago SIX die Möglichkeit, in Abhängigkeit von den Analyse-Ergebnissen der KI-Systeme den richtigen Service oder die richtige Inspektion zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den richtigen verfügbaren Personen zu organisieren, die Durchführung und Dokumentation zu steuern und die digitale Ergebnisübergabe zurück in das KI-System sicher zu stellen.